Startseite

Herzlich willkommen am Edith-Stein-Berufskolleg (ESBK)

Wir freuen uns, dass Sie unsere Webseite besuchen.

Herzliche Einladung zum Tag der offenen Tr am 03.11.18

Am 3. November 2018 findet wieder unser alljhrlicher Tag der offenen Tr von 10 - 16 Uhr statt. Wir freuen uns ber viele Interessierte, die unsere Schule kennenlernen mchten.

Lehrertag im Erzbistum Paderborn

Paderborn, 4. Oktober 2018. Rund 800 Lehrerinnen und Lehrer bevlkerten heute die Paderborner Innenstadt.

Erzbischof Hans-Josef Becker freut sich ber Pop-Art-Portrait zum 70. Geburtstag

Am 08. Juni 2018 hat der Erzbischof seinen 70. Geburtstag mit der Schulgemeinschaft des Edith-Stein-Berufskollegs und vielen anderen geladenen Gsten gefeiert. Durch die gute und knstlerische Vorbereitung von Jeanette Wippermann ist ein hevorragendes und modernes Gemeinschaftsgeschenk entstanden, an dem alle SchlerInnen, LehrerInnen und andere Gste, die kreativ mitgestalten wollten, mitwirken konnten.

10 Jahre Libori-Kindertreff

Zehn Jahre Engagement wurden Libori 2018 mit Blumen belohnt

Michael Dreier, Brgermeister der Stadt Paderborn, besucht das Edith-Stein-Berufskolleg des Erzbistums Paderborn

Schlerinnen und Schler des Berufskollegs setzen sich fr den Erhalt des Eissports in Paderborn ein und diskutieren mit dem Brgermeister und dem Beigeordneten Wolfgang Walter.

Evakuierung in Paderborn - Das Edith-Stein-Berufskolleg ffnet fr Hilfebedrftige die Tren

Am Sonntag, dem 08.04., mussten in Paderborn ber 26.000 Menschen evakuiert werden. Das Edith-Stein-Berufskolleg war sofort bereit, seine Tren fr hilfsbedrftige Menschen zu ffnen und fand beim Dompropst Monsignore Gbel spontan ein offenes Ohr. Der Dompropst stellte ber Brgermeister Michael Dreier den Kontakt zur Einsatzleitstelle her. Schnell war klar, dass das Edith-Stein-Berufskolleg fr die Unterbringung und Versorgung hervorragend geeignet sein wrde.

Leitbild Medien fr die Schulen in Trgerschaft des Erzbistums Paderborn, der Stiftung Schulen der Brede und des Stifts Werl

Medien bestimmen seit jeher unser soziales und kulturelles Leben. Die Erfindung des Buchdrucks, bewegter Bilder und schlielich des Fernsehens stellten unsere Bildungsbemhungen vor immense Herausforderungen. Heute revolutioniert die Mobilisierung des Digitalen via Smartphones und Tablets unseren Alltag wie auch den Blick auf das Lernen und damit unsere Schulen. Als Schulen in kirchlicher Trgerschaft fhlen wir uns dazu berufen, junge Menschen darin zu untersttzen, sich auf ebenso individuelle wie reflektierte und medial zeitgeme Art Weltzugnge tagtglich zu erschlieen. ()"
Seite 1 | Seite 2