Aktuelles

Missio-Flucht-Truck macht am 20./21.10.22 Station am ESBK Paderborn

Was hat mein Smart-Phone mit der 16-jhren Sara aus der Demokratischen Republik Kongo zu tun? Diese Frage ist eine der zentralen, ber die Schlerinnen und Schler im Missio-Flucht-Truck zum Nachdenken und Handeln angeregt werden. Die Schlerinnen und Schler erfahren hier, wie und warum junge Menschen in einem der grten Lnder Afrikas, das seit Jahren ein Kriegsland ist, auf der Flucht sind. Sie erfahren, dass im Kongo einer der begehrtesten Rohstoffe der Welt abgebaut wird: Coltan, ein Rohstoff, der in jedem digitalen Gert steckt! Doch die meisten Menschen im Land macht dieser Bodenschatz nicht reich, sondern der Krieg um die Rohstoffe zerstrt Familien und lsst auch viele junge Menschen allein.


Es stellt sich schnell die Frage, was wir hier in Deutschland tun knnen: Im Vorfeld des Weltmissionssonntags am 23.10.22, der in diesem Jahr unter dem Motto steht „Ich will euch Zukunft und Hoffnung geben“, nehmen die Schlerinnen und Schler den Hinweis aus dem Truck ernst, ihre alten Handys weiterverwenden zu lassen, egal, ob sie diese verkaufen oder beim Missio-Truck zum Recyceln spenden. Denn Coltan, das wiederverwertet wird, muss nicht unter lebensunwrdigen Verhltnissen im Kriegsland Kongo abgebaut werden.